[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Hofstede.

Hofstede bei Wikipedia :

http://de.wikipedia.org/wiki/Bochum-Hofstede

Unser Bochumer Oberbürgermeister :

 

Herzlich Willkommen bei der SPD Bochum Hofstede! :

Herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz des SPD-Ortsvereins Bochum Hofstede.
Die Interessen der Hofstederinnen und Hofsteder stehen bei uns im Mittelpunkt. Daher sind wir stets um einen guten Kontakt bemüht und bitten Sie, uns Ihre Anregungen und Beschwerden zuzuleiten.
Nutzen Sie unsere Kontaktdaten!
Glückauf!

 

Seit gestern läuft das SPD Mitgliedervotum bezüglich der Großen Koalition. Über 460.000 Genossinnen und Genossen sind aufgefordert abzustimmen - auch hier in Hofstede. Jede Stimme zählt, also fleißig ein Kreuz machen und rechtzeitig wieder nach Berlin schicken!

Veröffentlicht am 21.02.2018

Seit Jahren tut sich Nichts an der Bauruine an der Hordeler Straße 72.

"Diese bietet ein marodes Bild und einen inakzeptablen Zustand. Die Fußgänger müssen wegen des Bauzauns auf die Straße ausweichen.", so Lennart Schnell, Vorsitzender der SPD Bochum Hofstede.

Auf Nachfrage der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Bochum-Mitte teilt die Verwaltung in der Sitzung vom 18.01.2018 mit, dass im Januar 2017 einen Bauantrag gestellt worden sei. Der Eigentümer beabsichtige dort ein 3-Familienhaus sowie ein Doppelhaus zuzüglich Parkmöglichkeiten zu erschaffen. Leider ist die Baustelle dennoch seit mehreren Monaten verweist.

„Der Verwaltung sind nach eigenen Aussagen zunächst die Hände gebunden. Erst nach Ablauf von 3 Jahren nach Erteilung der Baugenehmigung kann die Stadt Bochum tätig werden. Allerdings war der aktuelle Zustand der Verwaltung nicht bekannt.“, so Christiane Laschinski, SPD Bezirksvertreterin.

Die Verwaltung hat nun aber zugesagt, sich der Sache anzunehmen und insbesondere den Gehweg wieder für Passanten nutzbar zu machen, so Frau Laschinski weiter.

Veröffentlicht am 18.02.2018

„Wir als SPD Hofstede haben uns für die Umsiedlung des Schrotthändlers in der Provitze stark gemacht, weil die Verkehrs- und Lärmbelästigung für die Anwohner enorm war“, so Lennart Schnell, der Vorsitzende der SPD Hofstede. Die Stadt Bochum habe daraufhin dem Schrotthändler ein geeignetes Gelände an der Oberen Stahlindustrie angeboten.


„Das bis jetzt der Umzug des Schrotthändlers nicht in trockenen Tüchern ist, findet weder den Beifall der Anwohner noch der SPD Hofstede“, unterstreicht Lennart Schnell. Die angedrohte Wiederinbetriebnahme des Schrottplatzes durch den Betreiber würde unweigerlich zu neuen Konflikten führen. Seine unkooperative Haltung findet kein Verständnis.

Veröffentlicht am 26.01.2018

vlnr Martina Schnell, Dieter Bongert, Günter Jarzombeck, Max Orzechowski, L. Schnell, Wolfgang Schnell, Sven Matterne

Auf der traditionellen Weihnachtsfeier der SPD Hofstede wurden neben vielen guten Gesprächen, dem ein oder anderem Weihnachtslied und Gedichten die diesjährigen Jubilare geehrt.
Laudator Dieter Bongert, Oberstadtdirektor a.D., betonte: „Mit Eurem Engagement seid ihr Vorbilder für viele – gerade in diesen schwierigen Zeiten mit dem Erstarken des Extremismus.“
Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Günter Jarzombeck und Max Orzechowski geehrt. Für 25 Jahre Wolfgang Schnell.
„Wir blicken aber nicht nur zurück, sondern wollen die Zukunft aktiv gestalten. Deshalb freue ich mich, dass wir im zweiten Jahr in Folge mehr Ein- als Austritte verzeichnen können.“ Mit diesen Worten begrüßte der Vorsitzende Lennart Schnell die Neumitglieder im Ortsverein. Dem anwesenden Neumitglied Sven Matterne überreicht Schnell sein neues rotes Parteibuch.

Veröffentlicht am 01.01.2018

Lennart Schnell, Jörg Schneider

Im Gedenken an die unzähligen Toten und Gewaltopfer der Kriege haben die
Vorsitzenden der SPD Ortsvereine Hofstede und Riemke am Volkstrauertag
einen Kranz auf dem Riemker Friedhof niedergelegt.


„Dies ist nicht der Tag und der Anlass für große Veranstaltungen. Heute sollten
wir still und ruhig der Opfer der Kriege und ihrer Angehörigen gedenken.
Etliche Gräber auf unserem Friedhof halten die Erinnerung an die gefallenen
Soldaten und die Toten unter der Zivilbevölkerung der Weltkriege des letzten
Jahrhunderts wach. Zugleich erleben wir aktuell und direkt, wie Kriege die
Menschen in der Welt nach wie vor bedrohen. Die Flüchtlinge aus den
Kriegsgebieten in Syrien, im Irak und in Afghanistan suchen bei uns Schutz und
Sicherheit. Hier bei uns, in Deutschland, in Bochum. Wir erfahren damit
hautnah und auch voll Demut, dass wir das Privileg genießen, in einem der
sichersten Land der Erde zu leben“, sagten die Vorsitzenden der SPD Hofstede
und Riemke, Lennart Schnell und Jörg Schneider.

Veröffentlicht am 19.11.2017

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.