[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Hofstede.

Hofstede bei Wikipedia :

http://de.wikipedia.org/wiki/Bochum-Hofstede

Unser Bochumer Oberbürgermeister :

 

Herzlich Willkommen bei der SPD Bochum Hofstede! :

Herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz des SPD-Ortsvereins Bochum Hofstede.
Die Interessen der Hofstederinnen und Hofsteder stehen bei uns im Mittelpunkt. Daher sind wir stets um einen guten Kontakt bemüht und bitten Sie, uns Ihre Anregungen und Beschwerden zuzuleiten.
Nutzen Sie unsere Kontaktdaten!
Glückauf!

 

Wie die Verwaltung jetzt im Ausschuss für Infrastruktur und Mobilität mitgeteilt hat, liegen die Stickstoffdioxid-Werte an der Herner Straße deutlich über den zulässigen gesetzlichen Grenzwerten von 40 µg/m3.

„Messungen an der Herner Straße ergaben einen Wert, der mit 51 µg/m3 27% über dem Grenzwert liegt. Damit ist die Herner Straße momentan die einzige Straße in Bochum, die den Grenzwert übersteigt.“, so Martina Schnell, SPD-Ratsmitglied aus und Hofstede und Vorsitzende des Infrastrukturausschusses.

Daher habe die Verwaltung eine Projektgruppe eingerichtet, die bereits konkrete Vorschläge erarbeitet hat.

„So sollen z.B. die Mittelstreifen, die Mittelinseln und das Dach des Toilettenhäuschens auf dem Riemker Markt begrünt werden. Außerdem soll es ein Verkehrsgutachten geben, um den täglichen Verkehr zu minimieren und den Verkehrsfluss zu optimieren.“, erläutert Gabi Schuh, SPD-Ratsfrau aus Riemke.

Beide Ratsfrauen begrüßen die Ideen der Verwaltung ausdrücklich. „Wir erwarten, dass die Verwaltung ihre volle Aufmerksamkeit auf die Herner Straße richtet und nun auch schnell handelt.“, so Schnell und Schuh.

Jeder Bochumer und jede Bochumerin habe das gleiche Recht auf saubere und gesunde Luft - egal ob im Bochumer Süden, in Wattenscheid oder in Riemke und Hofstede, stellt Martina Schnell fest.

Gabi Schuh betont, dass ein Verkehrsgutachten nicht nur die Herner Straße genauer unter die Lupe nehmen sollte, sondern auch die Situation rund um den Hausacker, den Gartenkamp und der Tippelsberger Straße.

„Seit Langem stellen wir fest, dass immer mehr Autofahrer durch unsere Wohngebiete fahren. So kommt es immer wieder zu heiklen Situation und einer unnötigen Belastung der Anwohner“, so das Riemker Ratsmitglied.

Veröffentlicht am 02.05.2018

Beim Pfingststurm Ela vor 4 Jahren wurden einige Bäume an der Dorstener Straße stark beschädigt. Sie wurden dann leider gefällt.

Eigentlich sollten an alter Stelle neue Bäume gepflanzt werden.

Bisher ist jedoch nichts passiert. Deswegen haben wir in der letzten Sitzung der Bezirksvertretung angefragt, wann die Ersatzpflanzungen vorgenommen werden sollen.

Wir fordern, dass die neuen Bäume noch in diesem Frühling gepflanzt werden.


Die Bilder zeigen die Dorstener Straße unmittelbar nach dem Sturm und heute.

Veröffentlicht am 03.04.2018

Veröffentlicht am 01.04.2018

Anlässlich der Ostertage hat die SPD Hofstede am Gründonnerstag und Karsamtag in Hofstede über 300 rote Ostereier verteilt. Wir konnten in vielen Gesprächen Anregungen für die Arbeit vor Ort mitnehmen.

 

Veröffentlicht am 31.03.2018

Im Februar hat der Rat den Bebauungsplan für die ehemalige Bogestra-Fläche an der Freudenbergstraße beschlossen. Geplant ist dort Gewerbe, aber auch der Bau von neuen Wohnungen. Nun geht es an die Umsetzung.

"Die Regelungen zum Schutz der Anwohnerinnen und Anwohner sollten dabei auch eingehalten werden", sagt Ratsmitglied Martina Schnell: "Die Fläche liegt im Dreieck zwischen Dorstener Straße und Ruhrschnellweg. Die Menschen, die dort leben, haben also schon mit einigen Belastungen klarzukommen, Lärm vor allem. Etwas Grün gibt es am Hofsteder Bach, in dem aber bekanntlich immer noch kein Wasser fließt. Wenn dort also - wie jetzt geschehen - Bäume gefällt werden müssen, um die Bauflächen frei zu räumen, dann wollen wir wissen, wann und wo die Ersatzbäume gepflanzt werden. Wenn dann später gebaut wird, dann wollen wir sicherstellen, dass die Regeln zum Lärmschutz auch tatsächlich befolgt werden. Wir wollen, dass die Möglichkeiten des Bebauungsplans im Interesse der Anwohnerinnen und Anwohner ausgeschöpft werden", so Martina Schnell.

Zur Sitzung des Umweltausschusses am 19. April hat die Sozialdemokratin aus Hofstede eine Anfrage gestellt, mit der diese Aspekte näher geklärt werden sollen.

Veröffentlicht am 25.03.2018

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.