[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Hofstede.

Hofstede bei Wikipedia :

http://de.wikipedia.org/wiki/Bochum-Hofstede

Unser Bochumer Oberbürgermeister :

Facebook :

https://www.facebook.com/spd.bochum.hofstede/

 

Neue Sozialpolitik der SPD wird begrüßt :

Ortsverein

Die SPD Hofstede lud letzten Donnerstag zum ersten Mal zu einer „Aktuellen Stunde“ ein.


„Über die gute Teilnahme und rege Diskussion sind wir erfreut“, berichtet der Hofsteder SPD-Vorsitzende Lennart Schnell. Und SPD-Ratsmitglied Martina Schnell ergänzt: „Obwohl wir einen breiten Strauß an Hofsteder Themen ansprachen, nahm die Verkehrsproblematik einen breiten Raum ein. Hier drückt den Menschen in Hofstede besonders der Schuh.“ Die SPD setze sich für eine notwendige Verbesserung ein. „Von dem derzeit in Arbeit befindlichen Verkehrskonzept Hamme-Hordel-Hofstede erhoffen wir uns eine deutliche Entspannung der Verkehrssituation und eine spürbare Entlastung der Bürger“, unterstreicht die SPD-Bezirksvertreterin Christiane Laschinski.


Ein brennendes Thema waren auch die Hofsteder Schrottimmobilien wie das ehemalige Berufsbildungszentrum der Kreishandwerkerschaft und das Gut Marmelshagen, die Anwesende als Schandflecken bezeichnen. „Wir kümmern uns darum und haben deshalb Anfragen an die Verwaltung der Stadt gerichtet, weil uns das selbst stört“, erklärt Martina Schnell.


Im zweiten Block der „Aktuellen Stunde“ wurden bundespolitische Themen angesprochen. Als Schwerpunkt kristallisierte sich dabei das Thema Rente heraus. Lennart Schnell dazu: „Dieses Thema brennt vielen Menschen unter den Nägeln.“ Das habe auch die intensive Diskussion gezeigt. „Die SPD ist mit ihren Reformvorstellungen auf dem richtigen Dampfer. Denn die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wollen nach ihrem Arbeitsleben eine Rente erhalten, von der sie leben können. Die steigende Altersarmut macht sie besorgt“, so Lennart Schnell weiter. Ein Anwesender dazu: „Wenn sich die SPD wieder mehr um die ärmeren Menschen kümmert, wird sie bei Wahlen auch wieder mehr Stimmen bekommen.“

 

- Zum Seitenanfang.