Suez in Herne vor dem Aus

Veröffentlicht am 30.07.2020 in Arbeit und Wirtschaft

Wie die Herner Medien berichten, steht die Firma Suez an der Südstraße in Herne vor dem Aus.


"Die Firma Suez auf der anderen Seite der Stadtgrenze hat ihr Geld damit verdient, hoch belastete und verseuchte Abfälle mechanischen oder thermischen zu vernichten. Besonders das Verbrennen von kontaminierten Böden und Rückständen hat unsere Nachbarinnen und Nachbarn hier in Hofstede und Riemke sehr verunsichert.", so der Vorsitzende der SPD Hofstede Lennart Schnell.


Gerade auch die 2018 beantragte Betriebserweiterung der Firma Suez hätte in der Bevölkerung zu großen Bedenken und Unwohlsein geführt.


"Die bisherige Nutzung mit dieser Art einer Verbrennungsanlage passt nicht in dieses Gewerbegebiet. Die Herne-Bochumer-Grenzbezirke sind kein planungsrechtliches Niemandsland. Wir streben eine sinnvolle Nachnutzung mit zukunftssicheren Arbeitsplätzen an", so das abschließende Urteil der Hofsteder SPD-Ratsfrau Martina Schnell und des Riemker SPD-Ratskandidaten Jörg Uwe Kuberski.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

01.07.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Altenbochumer Treff

04.07.2024, 18:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Bochum Hamme
 

11.07.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstandssitzung (Altenbochum)
Unser Vorstand

Alle Termine