Trödelmarkt am Hannibal-Center – Viele Probleme für den ganzen Stadtteil 

Veröffentlicht am 24.05.2023 in Kommunalpolitik

Der sogenannte Trödelmarkt auf dem Hannibal-Center zieht sehr viele Besucher aus Nah und Fern an. Doch die große Beliebtheit führt zu vielen Konflikten im Stadtteil. Zugeparkte Gehwege sowie Ein- und Ausfahrten zu privaten Grundstücken, noch tagelang herumfliegender Müll auf Straßen und in Grünanlagen, ihre Notdurft verrichtende Besucher und einiges mehr an Lärm und Belästigungen. Und das jeden letzten Sonntag im Monat. Zuletzt sogar an zwei Tagen hintereinander, am 30. April und am 1. Mai. Oder jetzt geplant für das lange Pfingstwochenende am 28. und am 29. Mai.
SPD-Ratsfrau Martina Schnell: „Wir können überhaupt nicht nachvollziehen, warum die Stadt den Betreibern so viel freie Hand lässt und sogar zwei Tage hintereinander, zudem an einem Feiertag, einen Trödelmarkt genehmigt. Der ohnehin verkehrlich gebeutelte Stadtteil wird ohne Rücksicht auf die Anwohner auch noch an Sonn- und Feiertagen in Mitleidenschaft gezogen.“
Schon allein die Bezeichnung Floh- oder Trödelmarkt findet die SPD in Hofstede irreführend.
Ratsfrau Martina Schnell: „Beim Trödelmarkt am Hannibal-Center handelt es sich nicht um einen kleinen Trödelmarkt mit Antiquitäten, gebrauchten Gegenständen und alten Schätzen. Es handelt sich hier viel mehr um einen Neuwarenmarkt. Vermutlich wird dabei auch gefälschte Ware oder B-Ware und natürlich neuwertige Produkte im großen Stil vertrieben. Dazu Lebensmittel, Drogerieartikel und allerhand Imbiss. Mit einem Trödelmarkt hat das in unseren Augen wenig zu tun.“

„Leider laufen unsere bisherigen Anfragen an die Stadtverwaltung ins Leere. Die Auskunft von der Verwaltung ist immer „Alles nicht so schlimm“, „konnte nicht festgestellt werden“ oder „kein Personal für Kontrollen“. Unser Eindruck hier vor Ort ist ein ganz anderer. Die Hofsteder sehen jeden letzten Sonntag die Probleme vor der Haustür. Die Antworten der Verwaltung können wir in diesem Fall nicht unterstützen.“, macht Frau Schnell ihrem Ärger Luft.
Ein großes Ärgernis sei auch der Müll nach einem Flohmarkt Tag. Überall rund um das Hannibal-Gelände sehe man Essensreste, Verpackungsmüll, Plastiktüten und Trinkbecher. Die Autos und Straßenbahnen an der Dorstener Straße verteilen den Müll durch ihre Fahrtwinde die Dorstener Straße entlang.
Lennart Schnell, Vorsitzender der SPD Hofstede, unterstreicht: „Wir haben kein Verständnis dafür, warum der Betreiber nach dem Trödelmarkt nicht dafür zu sorgen hat, dass der durch ihn entstandene Müll beseitigt wird. Wenn wir als Ortsverein ein Sommerfest machen, dann haben wir penible Auflagen, unseren Müll auch zu beseitigen. Seit ein paar Jahren dürfen wir keine Plastik Trinkbecher mehr verwenden. Anderen Vereinen geht es ähnlich. Warum werden Vereine so gemaßregelt, und für den Trödelmarkt gelten anscheinend andere Regeln?“ Selbst in den Geschäften gebe es keine Plastiktüten mehr. „Wenn es einen klaren Zusammenhang gibt zwischen der Verschmutzung eines Stadtteils und einem Verursacher bzw. einem Anlass, dann muss die Stadt hier konsequent den Veranstalter dazu verpflichten, umfassend für Sauberkeit zu sorgen! Das gilt auch bei uns in Hofstede!“
Nachdem Christiane Laschinski (SPD-Bezirksvertreterin aus Hofstede) im letzten Jahr bereits eine Anfrage in der Bezirksvertretung Mitte gestellt hat, geht SPD-Ratsfrau Martina Schnell nun erneut in die Offensive. Zur Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Nachhaltigkeit und Ordnung am 11. Mai 2023 hat sie eine Anfrage eingereicht. Sie fragt unter anderem nach den aktuellen Auflagen für Flohmärkte in unserer Stadt, ob sich solche Auflagen verschärfen ließen, welche Möglichkeiten Landes- und Bundesrecht bieten, das Neuwarenangebot auf Trödelmärkten zu begrenzen, und ob die angekündigten Verkehrskontrollen stattgefunden hätten.
„Letztlich“, so Martina Schnell (SPD), „leben wir immer noch in einer sozialen Marktwirtschaft. Politik setzt den Ordnungsrahmen. Der Markt regelt anscheint nicht alles immer zur Zufriedenheit aller.“

 

Termine

Alle Termine öffnen.

03.06.2024, 19:00 Uhr - 06.06.2024, 21:00 Uhr Altenbochumer Treff: Stammtisch
Bei dem ein oder anderen Getränk diskutieren wir über die Ereignisse auf Kommunal-, Landes-, Bundes- und Europa …

01.07.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Altenbochumer Treff

11.07.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstandssitzung (Altenbochum)
Unser Vorstand

Alle Termine