Ausweitung des Radverkehrs im Grünzug Nord kritisch

Veröffentlicht am 04.08.2023 in Verkehr

Anlässlich der geplanten Ausweitung des Radverkehrs im Grünzug Nord positioniert sich die SPD in Hofstede. Der Vorsitzende Lennart Schnell kommentiert: „Bei der sogenannten Verkehrswende darf es nicht dazu kommen, dass die Fußgänger sprichwörtlich unter die (Fahrrad-)Räder gelangen. Uns allen sollte vielmehr bewusst sein, dass die Fußgänger die schwächsten Verkehrsteilnehmer sind. Sie gilt es zu schützen.“
Besonders den Hinweis „Radverkehr frei“ sehen Sozialdemokraten in Hofstede kritisch.
„Unsere Parks dienen bei Spaziergängen der Naherholung und der Entspannung. Radfahrer sollten Rücksicht nehmen.“, so Lennart Schnell.
Insbesondere im Grünzug Nord gäbe es zwei Spielplätze, eine Hundewiese, zwei Fußballplätze und ein Senioren-Fitnessgerät. „Schon in der Vergangenheit kam es hier immer wieder brenzligen Situationen zwischen Fußgängern und Radfahrern. Die Fußgänger und Anwohner fühlen sich mit ihren berechtigen Interessen nicht mehr wahrgenommen. Wir fürchten, dass diese Situationen mit dem Hinweis `Radverkehr frei` mehr werden.“
Die einseitige Betonung des Grünzug Nord als Emscherpark-Radweg greife schlicht zu kurz. Primär sei der Grünzug Nord aus der Perspektive der Bürger von Hofstede und Hordel zu betrachten – nicht aus der Perspektive einiger Hobbyradler.
Lennart Schnell (SPD): „Ebenso wie bei der Energiewende sollten wir bei der Verkehrswende darauf achten, dass wir alle Bürger mitnehmen. Ansonsten droht auch die Verkehrswende die Gesellschaft weiter zu spalten.“

 

Termine

Alle Termine öffnen.

03.06.2024, 19:00 Uhr - 06.06.2024, 21:00 Uhr Altenbochumer Treff: Stammtisch
Bei dem ein oder anderen Getränk diskutieren wir über die Ereignisse auf Kommunal-, Landes-, Bundes- und Europa …

01.07.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Altenbochumer Treff

11.07.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstandssitzung (Altenbochum)
Unser Vorstand

Alle Termine