SPD Hofstede gedenkt Hofsteder Opfer des Nationalsozialismus

Veröffentlicht am 17.10.2022 in Ortsverein

Der SPD-Ortsverein Bochum-Hofstede hat sich an dem Aufruf des Bochumer Kinder- und Jugendrings beteiligt, auf dem Bochumer Stadtgebiet die verlegten Stolpersteine für die Opfer des Nationalsozialismus zu reinigen.
Geputzt wurde der Stolperstein für Josef Langner an der Poststraße 102 und der Stolperstein für Hermann Hußmann an der Grummer Straße Ecke Mühlental.

Josef Langer wurde am 18.03.1900 in Bochum-Hofstede geboren. Seit 1923 arbeitete er beim Bochumer Verein. Zur gleichen Zeit trat der dem Deutschen Metallarbeiter-Verband bei. Eine Vorläufergewerkschaft der IG Metall. Gemeinsam mit Arbeitskollegen engagierte er sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen der am Bochumer Verein eingesetzten Zwangsarbeiter. 1942 wurde er für diesen Einsatz verhört, gefoltert und angeklagt. Am 17.09.1943 wurde er wegen Hochverrats, Wehrkraftzersetzung und Feinpropaganda zum Tode verurteilt. Am 13.12.1943 wurde Josef Langner durch das Fallbeil hingerichtet. Er hinterließ eine Frau und zwei noch minderjährige Kinder.

Hermann Hußmann wurde am 20. Dezember 1908 im Mühlental 11 in Hofstede geboren. Nach Besuch der Volksschule fing er als Bergmann auf der nahegelegenen Zeche Constantin Schacht 2 an. Mit einer mehrjährigen Unterbrechung blieb er bis zur seiner Verhaftung Bergmann auf Constantin. Am 05.02.1943 wurde er von der Polizei in Bochum wegen homosexueller Kontakte verhaftet. Es folgten mehrere Verhöre, Folter und Untersuchungshaft. Auch seine Familie wurde von der Polizei drangsaliert und kriminalisiert. Am 10. April 1943 wurde er wegen Verbrechen gegen die Sittlichkeit angeklagt. Entwürdigt und gepeinigt erhängte sich Hermann Hußmann in seiner Zelle der Untersuchungshaftanstalt am 11. Mai 1943.

„Wir leisten hier vor Ort einen wichtigen Beitrag, die Erinnerungskultur in der öffentlichen Wahrnehmung aufrecht zu erhalten. Durch unsere Aktion zollen wir den Opfern von Faschismus, Krieg und rechter Gewalt damit auch 77 Jahre nach Ende der Nazi-Terrors in Deutschland Respekt und Anerkennung. Josef Langner und Herman Hußmann waren Bürger Hofstedes. Sie lebten mitten unter uns. Ihr Tod ist Mahnung, dass Freiheit, Gerechtigkeit, Demokratie und Menschenwürde nicht selbstverständlich sind. Diese Werte müssen auch heute gegen rechtsgerichtete Kräfte und Parteien verteidigt werden.", so Lennart Schnell, Vorsitzender der SPD in Hofstede.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

29.11.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Stadtbezirk - Delegiertenkonferenz mit Vorstandswahlen

01.12.2022, 18:00 Uhr Vorstandsitzung SPD Bochum Hamme
 

07.12.2022, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr SPD Riemke: Politisches Dämmershoppen

Alle Termine