[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Hofstede.

Hofstede bei Wikipedia :

http://de.wikipedia.org/wiki/Bochum-Hofstede

Unser Bochumer Oberbürgermeister :

Facebook :

https://www.facebook.com/spd.bochum.hofstede/

 

Herzlich Willkommen bei der SPD Bochum Hofstede! :

Herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz des SPD-Ortsvereins Bochum Hofstede.
Die Interessen der Hofstederinnen und Hofsteder stehen bei uns im Mittelpunkt. Daher sind wir stets um einen guten Kontakt bemüht und bitten Sie, uns Ihre Anregungen und Beschwerden zuzuleiten.
Nutzen Sie unsere Kontaktdaten!
Glückauf!

 

Für über 13.000€ hat die Stadt Bochum den Kinderspielplatz im Grünzug Nord an der Grenze zwischen Hofstede und Hordeler erneuert.


Ein neues Klettergerüst wurde installiert, neuer Sand aufgeschüttet, eine neue Bank aufgestellt und auf dem Fußballfeld wurden zwei neue moderne Tore verankert.


„Das Geld haben wir von der Bezirksvertretung Bochum-Mitte dazu bereitgestellt.“, erläutert die Hofsteder SPD-Bezirksvertreterin Christiane Laschinski.


Der alte Spielplatz war nicht mehr auf dem heutigen Stand. Er wirkte verwahrlost und wenig einladend. Umso mehr freut sich die Sozialdemokratin über die neue Attraktion im Hofsteder Grünzug Nord.


„Wir haben beim Spielplatz den Schwerpunkt auf Kinder unter 10 Jahren gelegt. Das macht diesen Spielplatz auch für die umliegenden Kindergärten sehr interessant.“, so Christiane Laschinski weiter.


Größere Kinder und Jugendliche können 500 Meter weiter den anderen Spielplatz nutzen. So würde man Nutzungskonflikte vermeiden.


„Ich bin froh, dass der Spielplatz nun im neuen Glanz erstrahlt und schon sehr gut von den Hofstedern angenommen wird. Hoffen wir, dass wir uns noch lange an dem Spielplatz erfreuen können.“, so das Fazit der Bezirksvertreterin Christiane Laschinski (SPD).

Veröffentlicht am 14.08.2019

Am 21. Juni 2019 feierte das Hofsteder Stadtteil Café mit Sekt, Kaffee, Kuchen, Gesang und guter Laune seinen 2-jährigen Geburtstag. Musik machten die Gitarrenspieler des Sauerländer Gebirgsvereins.

 

Jeden dritten Freitag im Monat findet das Café von 15 Uhr bis 17 Uhr in der alten Schule an der

Riemker Straße 12 statt.

 

Ins Leben gerufen hat das Stadtteil Café die Hofsteder Runde. Besonders Martina Schnell und Heike Rößler hatten sich für diesen Stadtteiltreff stark eingesetzt.

 

„Ich bin froh, dass das Café so gut angenommen wird. Es zeigt einmal mehr, den Bedarf der Menschen in unserem Stadtteil Hofstede.“, so Martina Schnell, Ratsfrau aus Hofstede.

„Das Stadtteil Café ist zur festen Institution geworden. Ich freue mich auch, dass sich das Café immer mehr durch Bewohner verselbstständigt.“, betont Heike Rössler.

Veröffentlicht am 08.08.2019

Die Ratsmitglieder von SPD und CDU aus Riemke und Hofstede Angelika Dümenil, Lothar Gräfingholt, Martina Schnell und Gabriele Schuh zeigten sich bestürzt, als sie von dem Überfall auf den Pastor der St. Franziskus Gemeinde erfuhren.

„Wir sind entsetzt über dieses Verbrechen. Pastor Quadt ist seit vielen Jahren der beliebte und bekannte Gemeindepastor der Franziskus-Gemeinde. Wir kennen und schätzen ihn als Seelsorger, dem alle Mitbürger unserer Stadtteile stets am Herzen liegen. Wir wünschen ihm gute und baldige Genesung.“

Die Ratsmitglieder fordern eine schnelle Aufklärung des Verbrechens durch die Polizei Bochum.

Ein bislang Unbekannter ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag in das katholische Pfarrhaus an der Herner Straße eingebrochen und hat dabei den dort wohnhaften Pastor mit einem tätlichen Angriff schwer verletzt.

Veröffentlicht am 28.07.2019

Seit 2005 befindet sich eine ca. 1300 m2 große Hundewiese im Grünzug Nord. Sie erfreut sich in Hofstede großer Beliebtheit.

 

Jetzt hat die Bezirksvertretung Bochum-Mitte auf Antrag der Koalition aus SPD und Grünen beschlossen, für 2.500€ das Eingangstor neu zu gestalten.

 

„Das recht schmale Törchen wird durch ein großzügiges breites Tor ersetzt. Außerdem soll die Fläche am Eingang befestigt werden.“, erläutert die Hofsteder Bezirksvertreterin Christiane Laschinski (SPD) den Beschluss.

 

Ziel sei, dass der Eingangsbereich auch bei schlechter Witterung und häufiger Nutzung befestigt bleibt und sich keine Wasseransammlungen bilden.

„Das neue Tor an der Hundewiese stellt neben den neuen Bänken, dem bald folgenden neuen Spielgerüst und dem bereits beschlossenen Trimm-Dich-Gerät eine weitere Verbesserung der Aufenthaltsqualität im Hofsteder Grünzug dar.“,  so das freudige abschließende Urteil der Hofsteder Sozialdemokratin Christiane Laschinski.

Veröffentlicht am 24.07.2019

In der letzten Sitzung des Ausschusses für Infrastruktur und Mobilität vor der Sommerpause hat die SPD-Ratsfrau Martina Schnell zwei Anfragen gestellt, die ihren Stadtteil Hofstede betreffen.

Die SPD setzt sich seit vielen Jahren für ein Verkehrskonzept für die Stadtteile Hamme, Hordel und Hofstede ein. „Ich erhoffe mir von dem Verkehrskonzept eine deutliche Entspannung der Verkehrssituation, auch weil es die Erschließung von Gewerbegebieten überprüfen soll“, betont Martina Schnell.

Ein Ingenieurbüro wurde mit der Arbeit beauftragt. Die Arbeiten für das Verkehrskonzept sollen Ende 2019 abgeschlossen sein. Für das zweite Quartal 2019 war eine Bürgerinformationsveranstaltung geplant, die bisher nicht stattfand.

Martina Schnell stellte deshalb im Ausschuss folgende Fragen: „Wann ist mit einem ersten Ergebnis zu rechnen? Wann soll der Abschlussbericht veröffentlicht werden? Wie stellen sich die Fachverwaltung und das Ingenieurbüro die Bürgerbeteiligung und die Bürgerinformation in Bezug auf das fertige Verkehrskonzept vor? Was wird aus der Bürgerinformationsveranstaltung, die für das zweite Quartal 2019 angedacht wurde?“

Auf der Poststraße, die die Herner Straße mit der Dorstener Straße in Hofstede als Ost-West-Achse verbindet, finden ab Herbst 2017 umfangreiche Kanal- und Straßenarbeiten sowie die Erneuerung des Wasserleitungsnetzes statt. Martina Schnell dazu: „Ich begrüße die Arbeiten, weil unter anderem der neue lärmoptimierte Asphalt die Lärmbelästigung in dieser Straße senkt.“ Weiterhin ist für sie wichtig, dass nach Abschluss der Bauarbeiten an der Poststraße auch die Straße „Auf dem Dahlacker“ saniert wird. Dies wurde bereits 2017 von der Verwaltung erläutert. Deshalb forderte Martina Schnell die Verwaltung auf, über den aktuellen Sachstand der Planungen zu informieren.

„Für die Menschen in Hofstede mache ich gerne Dampf in den Ausschüssen“, unterstreicht Martina Schnell.

Veröffentlicht am 11.07.2019

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.