[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Hofstede.

Unsere Ratsvertreterin :

Unser Bochumer Oberbürgermeister :

Hofstede bei Wikipedia :

 
Luftbild der Halde Hannibal in Hofstede

Die Bezirksvertretung Bochum-Mitte hat im November 2019 einen umfangreichen Antrag der rot-grünen Koalition zur Halde Hannibal in Hofstede beschlossen. Der Antrag enthält den Arbeitsauftrag an die Verwaltung, ein Handlungskonzept inklusive Kostenschätzung zu erarbeiten und den politischen Gremien vorzustellen.

 

„Unser Ziel ist, die Halde Hannibal in Hofstede langfristig als grüne Lunge zu entwickeln, zu stärken und zu etablieren. Ich möchte an dieser Stelle betonen: Die SPD-Fraktion hält an dem gefassten Entschluss und den gesteckten Zielen fest.“, so das Hofsteder Ratsmitglied Martina Schnell (SPD).

 

Im Vorfeld des damaligen Antrags sind sehr positive Gespräche mit der Interessengemeinschaft „Grüne Lunge Hofstede“, dem Grünen-Koalitionspartner sowie der Stadtverwaltung geführt worden. „Dafür bin ich allen Beteiligten sehr dankbar. Durch die gegenseitige sachliche Kritik hat unser aller Anliegen an Qualität gewonnen.“, so Martina Schnell weiter.

 

Leider sei bisher aber noch nichts passiert. Deshalb habe sich das Hofsteder Ratsmitglied Martina Schnell entschieden, in der Sitzung des Stadtrates am 12. März eine Anfrage zu stellen.

 

Martina Schnell (SPD): „Wann ist mit einem ersten Konzept zur attraktiven Gestaltung der Halde Hannibal zu rechnen und gibt es zu den einzelnen Antragspunkten bereits konzeptionelle Lösungsansätze und Kosteneinschätzungen?“

 

Der Antrag aus November sehe auch das Durchführen notwendiger Forstungsarbeiten vor. Martina Schnell dazu: „Diese Waldarbeiten konnten bisher nicht festgestellt werden. Seit dem 01. März dürfen nun aufgrund des Vogelschutzes keine Pflegearbeiten mehr vorgenommen werden. Daher habe ich auch angefragt, ob mit den Arbeiten überhaupt noch in diesem Jahr zu rechnen ist und ob für die Halde ganzjährig eine Verkehrssicherheit besteht.“

 

Sie erhoffe sich eine schnelle Antwort von der Verwaltung.

Veröffentlicht am 24.03.2020

Auch wir als SPD-Ortsverein Hofstede haben heute fleißig in Hofstede Müll gesammelt. Ein ganz schön großer Haufen ist nach 3 Stunden zusammgekommen.

Wir hoffen, dass Hofstede nun möglichst lange sauber bleibt.

Unterstützt wurden wir dabei u.a. von mehreren Bürgern und dem Europakandidaten Oliver Basu Mallick.

Veröffentlicht am 06.04.2019

Heute hat Radio Bochum über die Verschmutzung entlang der Dorstener Straße berichtet.

Dazu hat der SPD Ortsverein folgende Stellungnahme abgegeben:

"In der Tat ein sehr unschöner Zustand, den Radio Bochum hier aufgreift. Bereits im März 2018 haben wir als SPD dazu eine Anfrage in der Bezirksvertretung Bochum-Mitte gestellt. Der USB hat uns zwischenzeitlich ebenfalls mitgeteilt, dass man nicht zuständig sei.
Wir fordern: Es muss hier regelmäßig aufgeräumt werden. Zuständigkeiten sollten dabei keine Rolle spielen. Auch die Fast-Food-Ketten müssen ihrer Pflicht nachkommen. Das Geschäft darf nicht an der Kasse enden."

Hier der Link zur Anfrage:

https://session.bochum.de/bi/vo0050.asp?__kvonr=7069279&voselect=10218

 

Veröffentlicht am 15.10.2018

4 neue Bäume an der Dorstener Straße

Auf der Dorstener Straße hat die Stadtverwaltung gestern neue Bäume gepflanzt. Die alten wurden durch den Pfingststurm "Ela" vor vier Jahren aus dem Boden gerissen.

In der Sitzung des Bezirks Mitte vom 22.03.2018 hatte die SPD Bochum-Hofstede das Thema noch einmal auf die Tagesordnung gebracht. Nun ist die Ersatzpflanzung endlich durchgeführt worden!

Christiane Laschinski (Bezirksvertreterin): "Unser Einsatz hat sich gelohnt! Denn Bäume mindern an dieser stark befahrenen Straße die hohen Immissionen von Lärm, Staub und Abgasen."

Veröffentlicht am 26.05.2018

Beim Pfingststurm Ela vor 4 Jahren wurden einige Bäume an der Dorstener Straße stark beschädigt. Sie wurden dann leider gefällt.

Eigentlich sollten an alter Stelle neue Bäume gepflanzt werden.

Bisher ist jedoch nichts passiert. Deswegen haben wir in der letzten Sitzung der Bezirksvertretung angefragt, wann die Ersatzpflanzungen vorgenommen werden sollen.

Wir fordern, dass die neuen Bäume noch in diesem Frühling gepflanzt werden.


Die Bilder zeigen die Dorstener Straße unmittelbar nach dem Sturm und heute.

Veröffentlicht am 03.04.2018

- Zum Seitenanfang.